Eine Taxifahrt in Wien am Freitag, 27. Jänner 2012

Die Fahrt begann im VIII. Bezirk Wiens, in der Florianigasse und endete im I. Bezirk, am Michaelerplatz

Die Abfahrt war um ca. 20:15, die geschätzte Fahrtzeit (inkl. aller geplanten Umwege) sollte maximal 15min betragen.

Die Fahrt begann ohne Störung bis Schottentor (Universitätsstr./ Schottengasse), danach trug sich, im Stenostil erzählt, folgendes zu

Taxi vor uns wird von „Demonstranten“ auf Fahrrädern angehalten. „Demonstranten“ nesteln „hilflos“ an Fahrrädern herum. Unser Taxi überholt das angehaltene Taxi und biegt in die Schottengasse ab. Vor uns Stau. ca. ein Dutzend „Demonstranten“ überholt uns mit Fahrrädern und blockiert mehrere Taxen vor uns. Nach mehreren Minuten (mindestens fünf) erscheint ein(!) Polizeifahrzeug und löst eine Ansammlung von „Demonstranten“ auf Fahrrädern an der Kreuzung Schottengasse/ Mölker Bastei auf. „Demonstranten“ kommen auf uns zu und stellen sich mit Fahrrädern vor unser Taxi. Weitere „Demonstranten“ gehen aufreizeind langsam um andere und unser Taxi herum und schauen in jedes Fenster. „Demonstrant“ will Taxifahrer einen Handzettel geben, klopft an Scheibe der Fahrertür. Auf Aufforderung versucht unser Taxi in die Schottenbastei einzubiegen. Vor der Straße steht ca. ein halbes Dutzend „Demonstranten“ und versperrt uns die Einfahrt. Haßerfüllte „Gesänge“ dröhnen zu unserem Taxi, einziges, halb verständliches Wort ist „Antifaschist“. Die „Demonstranten“ zeigen uns allen die Mittelfinger. Die meisten „Demonstranten“ waren vermummt, nur eine war klar als Frau erkennbar. Taxifahrer versucht, im Slalom die Schottenbastei zu erreichen, „Demonstranten“ springen aber bei jeder Fahrtrichtung vor’s Taxi. Taxi wendet und fährt zurück, Richtung Schottenring, „Demonstranten“ schlagen mit Händen auf das Autodach (und das ist laut!). Umweg über Schottenring, Hohenstauffengasse, Renngasse, Heidenschuß, Am Hof, Schulhof fast ereignislos, bis auf Polizei die uns den Weg zum Kohlmarkt befiehlt. Fahrt durch Seitzergasse mit Blumenkübeln versperrt, männliche Insassen im PKW vor uns (dem Augenschein nach KEINE Ballbesucher) entfernen diese. Stau ab Kreuzung Bognergasse/ Kohlmarkt.

Während wir im Stau standen konnte ich beobachten, wie sich ein „Demonstrant“ von hinten an einen AH e. s. v. Wiener B! Teutonia/ DB heranschlich, um ihm die Kopfcouleur aus der linken Hand zu klauen. Der genannte AH bemerkte das und konnte die Kopfcouleur behalten, woraufhin der „Demonstrant“ lachend(!)  durch die Bognergasse verschwand. Zur gleichen Zeit oder kurz danach fotografiert ein „Demonstrant“ alle Insassen unseres und aller weitere Taxen um uns herum. Während der Fahrt (im Schrittempo) wurden alle Insassen unseres Taxis als „Nazis“ beschimpft, begleitend zeigten die „Demonstranten“ mit den Fingern auf alle Insassen. Erst nach 45min erreichten wir, schockiert, aber körperlich unversehrt den Michaelerplatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.